Das Atelier ist
zwischen
den Menschen. Joseph Beuys

Dorfgemeinde Achberg und Dreigliederung/ Nachklang Symposium

 

Am 20. Juli 2019 fand im Pfarrhaus der Gemeinde Achberg-Siberatsweiler eine Kooperationsveranstaltung der GOL-Gruppe („Grüne“/ Achberg) und dem Verein Soziale Skulptur statt.

Unser Symposium im Frühjahr mit ca. 300 Teilnehmerinnen hatte das Interresse der Einwohner der kleinen Bodensee-Gemeinde durchaus geweckt. Die Bürger waren eingeladen, sich zum Begriff der sozialen Dreigliederung zu informieren.

Unter der Moderatation von Rainer Rappmann wurde ein Film über die Zeit in den 70er Jahren vorgestellt, in denen das INKA-Zentrum Begegungsort vieler Reformer war. Die Bürger bekamen Einblick in die Grundgedanken des sog. „dritten Weges“ (nicht zu verwechseln mit dem „3. Weg“ einer heutigen rechten Gruppierung).

Einige Gäste brachten mitunter auf sehr humorvolle Weise in Erinnerung, wie das „Woodstock auf dem Hügel“ auf die bäuerliche Bevölkerung damals gewirkt hat. Gleichzeitig konnten Ansätze und Grundgedanken der Dreigliederung hinterfragt werden, wie sie speziell im heutigen Kontext umzusetzen sind. Hier wurde sehr engagiert diskutiert.

Wir danken der Gemeinde für Ihre Offenheit und ihr Interesse, auch der GOL-Gruppe für die Unterstützung, nicht zuletzt kulinarischer Art an diesem Abend.