Das Atelier ist
zwischen
den Menschen. Joseph Beuys

HERZLICH WILLKOMMEN

14/15. Mai: Digitalisierung und Gesellschaftsentwicklung

Die digitale Transformation der Gesellschaft prägt seit ca. 15 Jahren unsere Epoche. Wir sind Zeitzeugen dieses schnellen Wandels und können ihn noch beeinflussen. Der digitale Umbau hat Folgen für die Demokratie, die Umwelt und die Entwicklung des Individuums, seine Gesundheit und Psyche!

Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen ein (Übernachtungsmöglichkeiten gerne bei uns erfragen).

 

Digitalisierung – in welche Zukunft führt sie uns?

Der digitale Umbau aller Lebensbereiche ist ein Hauptprojekt der neuen Bundesregierung. Und eine Hauptschlagader davon ist 5G. Digitalisierung gilt als der Fortschritt schlechthin. Der Hype erinnert an die Autobegeisterung der 50er- und den Flugzeugreiseboom der 80er-Jahre. Bequemlichkeitsvorteile verdrängen wieder die Diskussion über Folgen. Die Digitalisierung ist das Hauptgeschäftsfeld der Industrie, sie soll der Wachstumsbeschleuniger No 1 werden. Doch welche Auswirkungen werden Milliarden neuer Geräte des Internets der Dinge für den Energie- und Ressourcenverbrauch haben? Oder tausende neuer LTE – und 5G Sendeanlagen für das autonome Fahren für die Gesundheit? Oder die von Algorithmen gesteuerte Digitale Bildung für eine gesunde Entwicklung unserer Kinder? Oder die Datensammelwut der großen IT-Konzerne für Demokratie und Privatsphäre?

Über diese Folgen findet keine gesellschaftliche Debatte statt, obwohl bedeutende Umwelt Think Tanks wie der WBGU (Wissenschaftlicher Beirat globale Umweltveränderungen der Bundesregierung) vor irreversiblen Schäden für Mensch, Demokratie und Umwelt warnen. Der Vortrag analysiert absehbare Folgen der digitalen Transformation. Ihr Potential für einen wirklichen Fortschritt kommt nicht zum Tragen,  wenn man den digitalen Umbau der Industrie überlässt.  Der Referent möchte mit Ihnen über die Risiken, Alternativen und die Handlungsoptionen in der Kommune diskutieren.


22.5.22, 15.00 h: Traditonelles Kasperspiel in Achberg, sh. Pinnwand

————————————————————————–

Unser Verein – welchen Themen wir uns widmen:

Als „Bildhauer unserer selbst“ und des sozialen Ganzen sind wir – mehr oder weniger bewusst – Akteure gesellschaftlicher Transformation. Wie finden wir aber Zugang zu diesem künstlerischen Impuls, der als Kraft für den Wandel – im Innen wie im Außen – in uns allen liegt?

Ausgehend vom „Erweiterten Kunstbegriff“ von Joseph Beuys widmen wir uns einer weiterentwickelten Demokratie und kultureller Freiheit, wie auch einer solidarischen Ökonomie und der Bewahrung der Natur. All dies sind Gestaltungsfragen – im Sinne des Kunstwerkes „Erde”.

Seit 1989 ist unser Verein Soziale Skulptur Veranstalter von Tagungen und Workshops. Unsere Arbeit findet in der Natur der Bodenseeregion statt, deren Stille, Schönheit und Gelassenheit unsere Empfangsorgane für Kunst öffnet. Hier befindet sich auch unser Archiv zu Joseph Beuys (im Aufbau).